Führungen in rom"Es ist ein saures und trauriges Geschäft, das alte Rom aus dem neuen herauszuklauben, aber man muss es denn doch tun und zuletzt eine unschätzbare Befriedigung hoffen. Man trifft Spuren einer Herrlichkeit und einer Zerstörung, die beide über unsere Begriffe gehen."

Johann Wolfgang von Goethe


Das alte Rom

Vom Kapitol gelangen wir über den antiken Clivus Capitolinus ins Herz der alten Stadt: das Forum Romanum, um anschließend die Gladiatorenspiele im Kolosseum nachzuempfinden.

Dauer ca. 3 Stunden; Eintrittspreis: 10 Euro

Auf den Spuren der Pilger

Ein Weg, der durch das Renaissance-Viertel der Stadt verläuft, bei der Kirche S. Girolamo della Carità beginnt und, an weiteren Kirchen, Villen und Palästen vorbei, an der Peterskirche endet.

Dauer ca. 3 Stunden

Mosaike auf dem Esquilin, dem Colle Oppio und der Stadtbezirk Monti

Ein Spaziergang, auf dem wir herrliche Mosaike des frühen Christentums in den Kirchen Santa Maria Maggiore, Santa Prassede, Santa Pudenziana und den antiken titulus San Martino ai Monti kennenlernen.

Dauer ca. 3 Stunden

Das Ghetto

Die Geschichte des Judenviertels der Stadt und der ältesten römischen Gemeinde verbindet sich mit jener einiger Adelsfamilien, wie den Margana und den Mattei, die hier ihren Wohnsitz nahmen.

Dauer ca. 2 Stunden

Das Forum Boarium und seine historischen Zeugnisse

Auf dem Areal des antiken Viehmarktes entstehen der Tempel des Portunus, der dem Ercole Vincitore gewidmete Tempel, die Kirche Santa Maria in Cosmedin mit ihrem berühmten „Mund der Wahrheit", der Arco di Giano, der Arco degli Argentari und die Kultstätte des S. Omobono.

Dauer ca. 3 Stunden

Von Platz zu Platz

Campo dei Fiori und ringsherum: Piazza Farnese, Piazza Capodiferro und Piazza Navona, das Wohnzimmer der Römer.

Dauer ca. 3 Stunden

Von der Tiberinsel bis ins Herz von Trastevere

Auf der antiken Furt des Flusses erbauten die Römer dem Äskulap, der Gott der Heilkunst, im III. Jh.v.Chr. einen Tempel, um eine schreckliche Epidemie zu bekämpfen. Im Herzen von Trastevere besuchen wir die Basilika S. Cecilia in Trastevere.

Dauer ca. 2 Stunden

Von Tempeln zu Kirchen

Das Pantheon, der Tempel aller Götter, in dem sich heute auch das Grab des berühmten Raffael befindet und nahebei die Kirche S. Maria sopra Minerva, die reich an Kunstschätzen ist.

Dauer ca. 2 Stunden

Ein verstecktes Gesicht von Trastevere: die Villa della Farnesina und die Basilika Santa Maria in Trastevere

Der Architekt Baldassare Peruzzi erbaute für den reichen Bankier Agostino Chigi eine Villa, mit zum Tiber hin abfallenden Gärten, die in ihrem Inneren von Raffael und seinen Schülern reich mit Fresken verziert wurde. Die Basilika entstand an einem Ort, an dem schon ein Wunder geschehen ist.

Dauer ca. 2 Stunden

Die Laterankirche und andere Schätze des frühen Christentums

Wir besuchen die Kirche S. Giovanni in Laterano und ihren Kreuzgang, das Baptisterium und die Kirche SS. Giovanni e Paolo.

Dauer ca. 3 Stunden; Eintrittspreis für den Kreuzgang: 3 Euro

Ein Spaziergang auf dem Aventin

Ein kleiner Park mit Orangenbäumen, an den die großartige Basilika S. Sabina grenzt, ist der ideale Ort für einen herrlichen Blick über die Stadt. Außerdem besuchen wir die Kirche und ihren Kreuzgang und die Piazza dei Cavalieri di Malta.

Dauer ca. 2 Stunden; Eintrittspreis für den Kreuzgang: 1 Euro

Natur und Kunst an römischen Brunnen

Auf der Piazza Navona, der Piazza di Spagna und der Piazza Fontana di Trevi erleben wir das Wasserspiel an diesen barocken Brunnen der Stadt.

Dauer ca. 2 Stunden

Eine Auswahl römischer Museen

Michelangelo und Raffael im Vatikan

Wir besichtigen eins der weltweit wichtigsten Museen, mit Schwerpunkt auf die Meisterwerke Michelangelos in der Sixtinischen Kapelle und jene Raphaels in den Stanzen und der Vatikanischen Pinakothek.

Dauer ca. 3 Stunden; Eintrittspreis: 10 Euro

Galleria Borghese, die „Perle" unter den Museen Roms

„...diese Galerie, die das Theater des Universums scheint, ein Kompendium des Wunderbaren und eine Augenweide". So beschreibt der Literat Scipione Francucci, im Jahre 1613, als erster die Gemäldesammlung und die antiken Skulpturen des Kardinals Scipione Borghese, Neffe des Papstes Paul V. Die Villa Borghese, Symbol des „Goldenen Zeitalters" der Familie Borghese, liegt außerhalb der Porta Pinciana.

Dauer ca. 2 Stunden – Voranmeldung notwendig; Eintrittspreis: 8,50 Euro

Kapitolinische Museen

Die älteste öffentliche Kunstsammlung der Welt, die im Jahre 1471 von Papst Sixtus IV. ins Leben gerufen wurde. Das museale System, das den von Michelangelo neugestalteten Kapitolsplatz abschließt, besteht aus dem Palazzo dei Conservatori, dem Palazzo Nuovo und dem Tabularium, dem Staatsarchiv der alten Römer, mit einem phantastischen Blick auf das Forum Romanum.

Dauer ca. 3 Stunden; Eintrittspreis: 6,20

Centrale Montemartini

Der Statuenzyklus des Tempels, der dem Apollo Sosiano geweiht war und eine reiche Sammlung von Skulpturen aus dem alten Rom, nebst alten Maschinen und Anlagen des ersten Kraftwerks in Rom (aus dem Jahre 1912).

Dauer ca. 2 Stunden; Eintrittspreis: 4,13 Euro

Domus Aurea

Die großartigen Ruinen der Residenz des Kaisers Nero, die sich über einen Quadratkilometer zwischen dem Caelius und dem Palatin erstreckte: sie verfügte über Pavillons, Nymphäen und Säle, die mit prachtvollen Fresken ausgemalt waren.

Dauer ca. 2 Stunden – Voranmeldung notwendig; Eintrittspreis: 6,50 Euro

Nationales Etruskermuseum Villa Giulia

In dieser prächtigen, im 16. Jh. von Papst Julius III. erbauten Villa befinden sich Werke aus vorrömischer Zeit. Sie stammen vorwiegend aus Funden im Latium, in Südetrurien und Umbrien.

Dauer ca. 2 Stunden; Eintrittspreis: 4 Euro

Palazzo Spada

In diesem Palast, der 1548 von Kardinal Girolamo Capodiferro erbaut und circa ein Jh. später von Kardinal Bernardino Spada umgestaltet wurde, befindet sich Borrominis überraschende Galleria Prospettica und eine Gemäldesammlung, mit Werken von Guercino, Reni und Brueghel.

Dauer ca. 2 Stunden; Eintrittspreis: 5 Euro

Museum und Thermen des Diokletian und die Aula Ottagona

Beide Sitze gehören zu dem Komplex des Römischen Nationalmuseums, der zu den weltweit wichtigsten archäologischen Sammlungen zählt. In den großartigsten, römischen Thermen, zu denen auch die herrliche Aula Ottagona gehört, ist das Museum untergebracht, das reich an archäologischem, meist aus römischer Kaiserzeit stammenden Material ist.

Dauer ca. 3 Stunden; Eintrittspreis: 5 Euro

Nationalmuseum in der Engelsburg

Das von Kaiser Hadrain für sich und seine Nachfolger erbaute Mausoleum wird im Mittelalter zu einer Festung und in der Renaissance zur Residenz der Päpste, die die größten Künstler jener Zeit mit der Dekoration beauftragten.

Dauer ca. 2 Stunden; Eintrittspreis: 5 Euro

Galerie Doria Pamphilj

In einem der schönsten und bedeutendsten römischen Adelspaläste befindet sich eine reiche, private Kunstsammlung. Zu den wichtigsten, hier vertretenen Künstlern gehören u.a. Tiziano, Velasquez, Caravaggio und Lippi.

Dauer ca. 2 Stunden; Eintrittspreis: 8 Euro

Palazzo Colonna

Der Palazzo Colonna wurde schon als der schönste Palast der Welt beschrieben, dank seiner herrlichen Innendekorationen im Barockstil und seiner reichen Gemäldesammlung, die Werke von italienischen und ausländischen Künstlern aus dem 15.-18. Jh. aufweist.

Dauer ca. 2 Stunden – Voranmeldung notwendig: Einlass nur jeden Samstag Morgen; Eintrittspreis: 7 Euro

Palazzo Barberini und die Privatgemächer von Cornelia Costanza Barberini

In einem der imposantesten Adelspaläste der Stadt und heute Sitz der Nationalgalerie für Alte Kunst sind Malereien aus der Zeit vom 12.-18. Jh. ausgestellt, mit Werken von Raphael, Caravaggio und Bernini.

Dauer ca. 2 Stunden – Voranmeldung notwendig; Eintrittspreis 6,03 Euro

Nationale Galerie für Moderne und Zeitgenössische Kunst

In diesem Gebäude fand 1901 schon die Esposizione Universale di Roma (die Weltausstellung) statt. Heute befindet sich hier eine der bedeutendsten Sammlungen, insbesondere italienischer Künstler, aus dem 19.und 20. Jh., u.a. mit Werken von Morandi, Balla, Carrà, Sironi e Guttuso.

Dauer ca. 2 Stunden; Eintrittspreis: 6,50 Euro

Raphael in Rom

Wir entdecken seine Meisterwerke in den Kirchen: S. Eligio degli Orefici, S. Agostino, Santa Maria della Pace und Santa Maria del Popolo.

Dauer ca. 3 Stunden

Caravaggio in Rom

Wir entdecken seine Meisterwerke in den Kirchen: San Luigi dei Francesi, Sant'Agostino, Santa Maria del Popolo und Santa Maria della Concezione.

Dauer ca. 3 Stunden

Im Fluge über der Stadt

Rom aus einer einzigartigen Perspektive entdecken, indem wir in einen Heliumballon steigen, der bis zu 30 Passagiere aufnimmt und 150m hoch in die Luft aufsteigt.

Dauer ca. 1 Stunde; Eintrittspreis: Erwachsene 14 Euro, Kinder 6-12 Jahre 6 Euro, Kinder 0-5 Jahre 3 Euro

Bioparco – der zoologische Garten Roms

Im Herzen der Villa Borghese liegt der Bioparco, mit seinen circa 200 verschiedenen Arten von Säugetieren, Vögeln und Reptilien und lädt Kinder und Erwachsene dazu ein, sich der Natur zu nähern.

Dauer ca. 2 Stunden; Eintrittspreis: Erwachsene 8,50 Euro, Kinder 3-12 Jahre 6,50 Euro, Kinder unter 3 Jahre haben freien Eintritt.

Der Botanische Garten

Dieser „Wundergarten" am Fuße des Gianicolo-Hügels lädt uns zum Kennenlernen der Natur ein; hier wachsen ungefähr 3500 verschiedene Arten, darunter Pflanzen der Mittelmeerflora, ein japanischer Garten, Sammlungen von fleischfressenden und tropischen Pflanzen und Arzneipflanzen.

Dauer ca. 2 Stunden; Eintrittspreis: 2,07 Euro